Konsularinformationen

Bild vergrößern Deutsche Touristen und im Ausland lebende Deutsche können in rechtlichen Fragen auf die umfassende Hilfe der Konsularabteilung zurückgreifen. Wir informieren über aktuelle Bestimmungen zu Reisepässen, Visa und Zollvorschriften, familienrechtliche Fragen, Wahlrecht und vieles mehr. Wenn Sie einen Aufenthalt in Turkmenistan planen, können Sie die Aufnahme in unsere Krisenvorsorgeliste beantragen.

Fingerabdruck für neuen Pass

Konsularabteilung

Für die im Ausland ansässigen Deutschen sind die Auslandsvertretungen in allen rechtlichen Angelegenheiten die wichtigste Verbindungsstelle nach Deutschland. Hier informieren wir Sie über unsere wichtigsten Dienstleistungen sowie über das jeweilige Verfahren.

Anerkennungsleistung für ehemalige zivile deutsche Zwangsarbeiter

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat am 6. Juli 2016 die Richtlinie über eine Anerkennungsleistung für ehemalige deutsche Zwangsarbeiter (sog. ADZ-Anerkennungsrichtlinie) gebilligt. Danach sollen die Betroffenen für ihr erlittenes Zwangsarbeiterschicksal eine finanzielle symbolische Anerkennung in Höhe von 2500 € enthalten.

Die näheren Voraussetzungen zum Erhalt der Leistung sind in der ADZ-Anerkennungsrichtlinie geregelt, die nach der Veröffentlichung im Bundesanzeiger auch online zur Verfügung gestellt wird. www.bva.bund.de/zwangsarbeiter

Die ADZ-Anerkennungsrichtlinie tritt am 1. August 2016 in Kraft. Die Richtlinie wird durch das Bundesverwaltungsamt durchgeführt. Antragsformulare mit erläuternden Hinweisen auch in der englischen, polnischen, rumänischen und russischen Landessprache können ab dem 1. August 2016 auf der Homepage des Bundesverwaltungsamtes abgerufen werden. Weitere Informationen finden Sie bereits jetzt auf dieser Homepage:

www.bva.bund.de/zwangsarbeiter

Anerkennungsleistung an ehemalige sowjetische Kriegsgefangene

Der Deutsche Bundestag hat am 21. Mai 2015 beschlossen, dass ehemalige sowjetische Kriegsgefangene eine symbolische finanzielle Anerkennungsleistung erhalten sollen. Anträge müssen bis spätestens 30. September 2017 eingereicht werden.

Achtung: Fristende 30.09.2017

Weiterlesen...

Konsularinformationen

Index

Öffnungszeiten des Rechts- und Konsularreferats (außer Visa):

Montag bis Freitag von 8.30 Uhr bis 11.00 Uhr.

Einfache konsularische Handlungen wie z. B. Beglaubigungen nimmt das Rechts- und Konsularreferat während dieser Öffnungszeiten ohne vorherige Terminvereinbarung vor.

Eine vorherige Terminvereinbarung wird empfohlen für Passangelegenheiten sowie Fragen zur Aufnahme jüdischer Zuwanderer und dem Aufnahmeverfahren für Spätaussiedler.

Erreichbarkeit des Rechts- und Konsularreferats:

Telefonisch unter +993-12-36 35 15 zu den Öffnungszeiten der Botschaft:

Montag bis Donnerstag von 8.00 Uhr bis 12.30 Uhr und von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Freitag von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr

Per E-Mail unter aschgabat%27%diplo%27%de,info

Serviceseite für Deutsche Staatsangehörige im Ausland

Visa

Auf diesen Internetseiten finden Sie aktuelle, allgemein gültige Informationen zum Rechts- und Konsularbereich.

Hilfe in Notfällen

Mann mit Klemmbrett zeigt mit einem Kuli in eine Richtung

Wir wollen Sie informieren, wie Sie schon vor Beginn einer Reise Notfällen im Ausland vorbeugen können. Sollte es dann doch einmal geschehen - der Pass ist weg, das Geld verloren - finden Sie hier Hinweise, wie Ihnen die Auslandsvertretung weiterhelfen kann.

Passangelegenheiten

Passwesen

Sie benötigen einen neuen Reisepass oder eine Passverlängerung? Hier finden Sie das Passantragsformular als pdf-Datei zum Herunterladen sowie Hinweise zum Antragsverfahren.

Neue elektronische Reisepässe

Neuer Reisepass vorgestellt

Am 1. März 2017 wurde die neue Generation elektronischer Reisepässe für die Bundesrepublik Deutschland eingeführt.